Buchcover, Buchumschlag, Buchcover kaufen, Premade Cover, Coverdesigner, Selfpublishing, Autor werden

episode 1.06

Das perfekte Buchcover kaufen

Ein Buch­co­ver selbst zu gestal­ten, kommt für die meis­ten Men­schen nicht in Fra­ge. Zum Glück gibt es mitt­ler­wei­le eine Men­ge Buch­co­ver Designer*innen in allen Preis­klas­sen, so dass auch du dir ein per­fek­tes Buch­co­ver kau­fen kannst. In die­ser Epi­so­de gebe ich dir Tipps für die Gestal­tung dei­nes Covers an die Hand und ver­ra­te dir, wie du mit dem Buch­um­schlag etwas Geld spa­ren kannst!

Klei­ner Dis­c­lai­mer: Wäh­rend der ers­ten Staf­fel hieß “Wri­ting Dreams” noch “Autor wer­den? — Autor sein!”. Das habe ich nun geän­dert, da mir nicht nur Femi­nis­mus sehr am Her­zen liegt, son­dern ich es mir auch zum Ziel gesetzt habe, eine mög­lichst sen­si­ble, gen­der­neu­tra­le Spra­che zu nutzen.

Dein Buch­co­ver ist das, was dei­ne Leser*innen zuerst sehen — nur, wenn sie sich ange­spro­chen füh­len, wer­den sie sich mit dei­nem Werk so weit aus­ein­an­der­set­zen, dass alles ande­re (Klap­pen­text, Titel, Lese­pro­be) wirk­lich eine Rol­le spielt. In die­ser Epi­so­de spre­chen wir dar­über, wie dein Buch­co­ver die­sen Job erfül­len kann — und was du tun soll­test, wenn du merkst, dass dein Buch­co­ver nicht funktioniert.

Ein Buchcover kaufen — diese Begriffe solltest du kennen:

  • Buchcover/Frontcover/Cover: die Vor­der­sei­te dei­nes Buches, das, was die Leser*innen zuerst zu Gesicht bekommen

  • Umschlag: alle Sei­ten der gra­fi­schen Gestal­tung, der gesam­te Schutz­um­schlag; in Ver­la­gen wer­den die Außen­sei­ten des Umschlags oft mit U1 und U2 bezeich­net, wäh­rend die Innen­sei­ten mit U3 und U4 beti­telt werden

  • Buch­rü­cken: das, was du sieht, wenn das Buch im Regal steht

  • alle Bestand­tei­le eines Buches fin­dest du in die­sem Arti­kel von buechersammler.de

  • Pre­­ma­­de-Cover­­/­­Pre­­ma­­de: bereits fer­tig erstell­tes Buch­co­ver, das du zu einem güns­ti­ge­ren Preis ein­kau­fen kannst; es wer­den dann Autor*innenname, Titel und ggf. Logo angepasst

  • Brie­fing: ein kur­zer Über­blick über dein Pro­jekt (Gen­re, Ziel­grup­pe, Klap­pen­text, Cha­rak­te­re, wich­ti­ge Ele­men­te dei­nes Buches, ggf. ein paar Bei­spiel­co­ver, die dir gefal­len, und eine No-Go-Lis­­te, wenn es etwas gibt, was du auf kei­nen Fall abge­bil­det haben möchtest)

  • Impres­s­ums­nach­weis: der Nach­weis für das Copy­right der ver­wen­de­ten Bil­der und Schrif­ten, ohne den du dein Buch nicht ver­öf­fent­li­chen darfst

Worauf solltest du achten, wenn du dir dein Buchcover kaufen möchtest?

  • Ein Schutz­um­schlag ist prag­ma­tisch gese­hen dazu da, dein Buch vor Ver­schmut­zung oder dem Zer­kni­cken der Sei­ten zu schüt­zen. Aber das Front­co­ver hat noch einen viel wich­ti­ge­ren, ande­ren Zweck: Es soll auf dein Buch auf­merk­sam machen und dei­ne Leser*innen in Scha­ren anziehen!

  • Es gibt drei Punk­te, die du für dein Buch­co­ver auf jeden Fall beden­ken soll­test: Gen­re, Ziel­grup­pe, Professionalität

  • für LGBTQ+-Coverdesigns lohnt sich der Blick ins Aus­land, gera­de im eng­lisch­spra­chi­gen Bereich gibt es da in Sachen Pre­ma­des deut­lich mehr Auswahl

  • Mach dein Buch­co­ver nur dann selbst, wenn du den Markt wirk­lich gut kennst und dich mit dei­nem Gra­fik­pro­gramm aus­kennst — und benut­ze dann auch wirk­lich gutes Bild­ma­te­ri­al und gut les­ba­re Schriften

  • ein Pre­­ma­­de-Cover kos­ten idR zwi­schen 49,- und 199,- €, ein Wunsch­co­ver fängt bei 350,- € an und geht je nach Erfah­rung und Lie­be zum Detail bis zu 800,- € (oder sogar mehr) hoch. Alles, was dar­un­ter liegt, sind Dum­ping­prei­se und die soll­test du — auch wenn es ver­lo­ckend ist — nicht unter­stüt­zen. Dein E‑Book willst du ja schließ­lich auch spä­ter nicht ver­schleu­dern müs­sen, weil der Markt kaputt ist.

  • Grafikdesigner*innen, die auf Buch­co­ver spe­zia­li­siert sind, fin­dest du per Goo­g­­le-Suche oder via Hören-Sagen oder auf Insta­gram (gän­gi­ge Hash­tags sind #pre­ma­de­co­ver, #buch­co­ver, #buch­co­ver­de­sign) oder du schaust ins Impres­sum der Bücher, deren Cover du ger­ne magst

Was tun, wenn du keine Verkäufe hast und denkst, es liegt am Buchcover?

  • Fällt dein Buch­co­ver in einer der drei oben genann­ten Kate­go­rien (Gen­re, Ziel­grup­pe, Pro­fes­sio­na­li­tät) durch? (Falls du die Fra­ge selbst nicht unvor­ein­ge­nom­men beant­wor­ten kannst, frag in Buch­grup­pen oder bei Blogger*innen dei­nes Gen­res nach ehr­li­chen Mei­nung -> aber nicht belei­digt sein, wenn du Kri­tik zurück bekommst 😉 )
  • Du soll­test nicht nur dein Buch­co­ver stark unter die Lupe neh­men, son­dern auch alles ande­re (-> mehr dazu in der nächs­ten Fol­ge: Relaunch), um zu eva­lu­ie­ren, ob sich ein Neu­start dei­nes Buches lohnt und wenn ja, wie die­ser aus­se­hen könnte

Klei­ner Hin­weis in eige­ner Sache: Mein Gra­­fi­k­­de­­sign-Busi­­ness besteht nicht mehr. 🙂

Mit Wri­ting Dreams möch­te ich mei­ne Wer­te auch in Sachen Mar­ke­ting ver­tre­ten. Das bedeu­tet für dich kon­kret, dass du

  • kei­ne Wer­be­an­zei­gen des Meta Kon­zerns aus­ge­spielt bekommst
  • nicht von einem Face­book Pixel getrackt wirst, wäh­rend du auf die­ser Sei­te liest
  • kei­ne Pin­te­rest Wer­be­an­zei­gen aus­ge­spielt bekommst
  • kei­ne Pin-it-Fun­k­­ti­on ent­de­cken wirst, die Daten von dir sammelt
  • kei­ne ver­kaufs­för­dern­den Pop-Ups fin­den wirst
  • dich nicht für den News­let­ter anmel­den musst, um wei­te­re Inhal­te freizuschalten

Aber das bedeu­tet auch, dass ich

  • dem Meta Kon­zern zumin­dest für den Pod­cast bald auf Wie­der­se­hen sagen möchte
  • kei­ne Pin­­te­­rest-Pin­n­­wän­­de mehr führe
  • einen Online-Shop ein­füh­ren wer­de, in dem du zu einem fai­ren Preis wei­ter­füh­ren­de Inhal­te kau­fen kannst
  • auf mei­nen News­let­ter und die Inhal­te auf die­ser Web­site ange­wie­sen bin, um mit dir zu kommunizieren

Wenn du also immer auf dem neus­ten Stand sein möch­test, abon­nie­re ger­ne den News­let­ter. Ich schi­cke ihn ein­mal im Monat raus (wenn ich dran den­ke), damit du eine Zusam­men­fas­sung über die neus­ten Epi­so­den und ande­re Arti­kel, Pod­casts und Vide­os hast, die mir in die­sem Monat gefal­len haben.

Anmeldung zum Newsletter

Um ein­mal im Monat eine Mail mit den neus­ten Pod­cast-Epi­so­den und wei­te­ren Tipps zu bekom­men, mel­de dich ger­ne für den News­let­ter an.

Du kannst dich jeder­zeit abmel­den. Dei­ne Daten wer­den nicht zu Wer­bungs­zwe­cken an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben. Mehr über den Umgang mit dei­nen Daten fin­dest du in mei­ner Daten­schutz­er­klä­rung.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner