Writing_Dreams_2_01_social_media_auswirkungen_auf_identitaet_und_kunst_mit_kim_leopold_podcast_cover

episode 2.01

Social Media — Auswirkungen auf Identität und Kunst

Wer­bung, Ver­net­zung, Unter­hal­tung … Social Media hat vie­le unter­schied­li­che Funk­tio­nen für uns, doch was ist eigent­lich mit den Aus­wir­kun­gen auf uns? Wie ver­än­dern die sozia­len Medi­en unse­re Iden­ti­tät und was hat das Gan­ze mit unse­rer Kunst zu tun? In die­ser Pod­cast­fol­ge erfährst du, wie­so ich zwar nach wie vor den­ke, dass ein Auf­tritt in den sozia­len Medi­en für die meis­ten Autor*innen unab­ding­bar ist, aber wir alle mal eine Aus­zeit gebrau­chen können.

Wieso haben die sozialen Medien überhaupt eine so große Bedeutung für uns?

Als Kunst­schaf­fen­de nut­zen wir Social Media ja nicht nur zu Unter­hal­tungs­zwe­cken, son­dern auch, um uns mit ande­ren zu ver­net­zen und Wer­bung für uns und unse­re Kunst zu machen. Wir bekom­men immer wie­der gesagt, dass sich unse­re Ziel­grup­pe in den sozia­len Medi­en bewegt und sich Wer­bung dort am meis­ten lohnt. Doch Reich­wei­ten­ein­schrän­kun­gen und immer wie­der neue Updates zwin­gen uns, auf neue Arten krea­tiv zu wer­den. Wir ste­cken mehr und mehr Zeit in die Ver­mark­tung, statt das zu tun, womit wir eigent­lich unser Geld ver­die­nen wollen.

 

Welche Auswirkungen hat Social Media auf unsere Identität?

Social Media hat nicht nur Aus­wir­kun­gen auf unse­re Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit, son­dern birgt auch die Gefahr, eine Sucht nach der schnel­len Dopa­min­aus­schüt­tung zu ent­wi­ckeln. Abge­se­hen davon kon­su­mie­ren wir vie­le Inhal­te, die nor­ma­ler­wei­se gar nichts mit uns zu tun haben. Je mehr wir aber davon sehen, umso eher gera­ten wir in Gefahr, uns auch dar­über zu defi­nie­ren. Das sorgt gera­de in der Buch­bran­che oft für Eifer­sucht unter Kolleg*innen, was mit­un­ter auch dar­an liegt, dass online oft nur die posi­ti­ven Sei­ten gezeigt werden.

Außer­dem ver­än­dern die sozia­len Medi­en unser Kon­sum­ver­hal­ten. Wir kau­fen Din­ge, für die wir uns nor­ma­ler­wei­se gar nicht inter­es­sie­ren wür­den, und fol­gen gera­de im Bezug auf die Buch­bran­che oft eher den Trends, statt uns mal wie­der in einer Buch­hand­lung trei­ben zu las­sen. So sor­gen wir auf lan­ge Sicht dafür, dass der Buch­markt immer weni­ger expe­ri­men­tier­freu­dig wird.

Wei­ter­le­sen:

Stu­die zur Dopa­min­aus­schüt­tung bei Social Media Nutzung

 

Social Media und deine persönlichen Daten

Wenn du Wer­be­an­zei­gen schal­test, hast du dich sicher schon mal damit beschäf­tigt, wel­che Daten die sozia­len Medi­en (ins­be­son­de­re der Meta Kon­zern) über sei­ne Nutzer*innen sam­melt und an Wer­be­trei­ben­de ver­kauft. In der Pod­cast­fol­ge erwäh­ne ich, dass Meta sich erst kürz­lich dazu ent­schlos­sen hat, sen­si­ble Daten wie z.B. die sexu­el­le Ori­en­tie­rung, Gesund­heits­de­tails und die reli­giö­se, sozia­le und poli­ti­sche Ein­stel­lung nicht mehr zu Wer­be­zwe­cken ver­füg­bar zu machen. Hier fin­dest du den pas­sen­den Arti­kel dazu: https://www.facebook.com/business/news/removing-certain-ad-targeting-options-and-expanding-our-ad-controls

 

Identität und Schreiben

Unse­re Erfah­run­gen und unser Selbst­bild prä­gen das, was wir schrei­ben. Wenn unse­re Erfah­run­gen und unser Selbst­bild aber so stark von Social Media geprägt sind wie das ande­rer: wie sehr unter­schei­den sich unse­re Geschich­ten dann noch? Wie viel Spiel­raum für Krea­ti­vi­tät bleibt, wenn wir Tag für Tag in den sozia­len Medi­en ver­sau­ern und immer wie­der die glei­chen Inhal­te sehen? Wie groß ist der Ein­fluss sozia­ler Medi­en auf unse­re Rea­li­tät und wie prägt unse­re Rea­li­tät unse­re Kunst?

 

Inspi­rie­ren dich die sozia­len Medi­en oder siehst du dar­in eher eine Gefahr? Wür­dest du dir wün­schen, ohne sozia­le Medi­en selbst­stän­dig sein zu kön­nen? Lass ger­ne einen Kom­men­tar da und dis­ku­tier mit.

Mit Wri­ting Dreams möch­te ich mei­ne Wer­te auch in Sachen Mar­ke­ting ver­tre­ten. Das bedeu­tet für dich kon­kret, dass du weder Wer­be­an­zei­gen von Meta oder Pin­te­rest zum Pod­cast aus­ge­spielt bekommst, noch von die­sen getrackt wirst, wäh­rend du auf mei­ner Web­site liest. Außer­dem wer­den dich hier kei­ne Pop-Ups beim Lesen unter­bre­chen und Free­bies gibt es nicht mehr.

Wenn du ein­mal im Monat einen News­let­ter mit den neus­ten Epi­so­den und wei­te­ren Tipps erhal­ten möch­test, mel­dest du dich ein­fach dazu an. Und wenn du Inter­es­se an wei­te­ren Pro­duk­ten hast, kannst du die­se zu einem Preis, der mei­ner Arbeit dar­an gerecht wird, im Online-Shop kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Um ein­mal im Monat eine Mail mit den neus­ten Pod­cast-Epi­so­den und wei­te­ren Tipps zu bekom­men, mel­de dich ger­ne für den News­let­ter an.

Du kannst dich jeder­zeit abmel­den. Dei­ne Daten wer­den nicht zu Wer­bungs­zwe­cken an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben. Mehr über den Umgang mit dei­nen Daten fin­dest du in mei­ner Daten­schutz­er­klä­rung.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner